Herzlich Willkommen!

An Menschen, die ein fremdes Kind in das eigene Zuhause aufnehmen (wollen), werden hohe Anforderungen gestellt. Sie sollen liebevolle und verlässliche Begleiter für ihr Pflegekind sein, verbindlich und kompetent mit Institutionen und Fachkräften zusammenarbeiten und manchmal auch Kontakte zu den leiblichen Eltern des Kindes gestalten. Dies alles zu gewährleisten kann eine Herausforderung für die gesamte Pflegefamilie darstellen.

Die Pflegeelternschule bereitet Pflegefamilien und –personen, die Kinder kurz- oder dauerfristig in ihr Zuhause aufnehmen (wollen), auf diese verantwortungsvolle Aufgabe vor und begleitet sie in der ersten schwierigen Zeit des Zusammenlebens.

In den Fortbildungsveranstaltungen werden alle die Themen besprochen und bearbeitet, mit denen Pflegefamilien in ihrem Alltag immer wieder konfrontiert sind. Sie erhalten Fachwissen, Informationen und Anregungen rund um das Zusammenleben mit einem Pflegekind. Gleichzeitig haben Pflegeeltern Gelegenheit, sich mit anderen Pflegeeltern auszutauschen und sich untereinander zu vernetzen.

So informiert, qualifiziert und unterstützt die Pflegeelternschule gleichermaßen all diejenigen Menschen, die ihr Zuhause und ihr Herz für ein Pflegekind öffnen.